• afrika
  • Christus für die Welt

    Herzlich willkommen bei der Allianz-Mission

AM live – globaler Glaube in krassen Zeiten

am 29. September auf YouTube

Aufgrund der großen Nachfrage machen wir weiter, weiten den Horizont und vernetzen uns mit der globalen Gemeinde Jesu in Zeiten der Corona-Pandemie. 45 Minuten nehmen wir Euch mit hinein, wie sich die Krise weltweit in unseren Missionsländern auswirkt und wie wir Gottes Wirken in und trotz alldem erleben. Wie gehen Christen an anderen Orten damit um? Was können wir voneinander lernen?

Mit Gästen vor Ort, Interviews, Live-Schaltungen in die Länder und mit Euren Fragen interaktiv eingebunden. Ihr seht eine Predigt einer unserer Missionarinnen und Missionare, die Mut macht mitten in diesen krassen Zeiten. Und wir werden mit und für Christen weltweit in ihren konkreten Situationen beten und einander ermutigen.

Die Veranstaltungen können auch im Nachgang auf unserem YouTube-Kanal angesehen, per Telefon unter 02774-9379888 angehört oder auf DVD bestellt werden.

Hilfe für Beirut

„Die Szenerie sieht aus wie Hiroshima, wo ich buchstäblich rund 200 Verletzte auf dem Boden eines Krankenhauses liegen sah, das selbst halb zerstört wurde. Es sieht aus wie ein Schlachtfeld. Die Situation ist traurig. Aber zugleich sehen ich viele junge Menschen, die helfen, die Straßen von Trümmern und zerbrochenen Fenstern zu säubern. Das ist ermutigend. Bitte beten Sie für den Libanon.“ So schreibt es Jospeh Najem, Pastor der Freien evangelischen Gemeinde in Beirut.

Die Freie evangelische Gemeinde in Beirut ist unser Ansprechpartner vor Ort. Sie ist durch die Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut selber nicht betroffen. Seit vielen Jahren besteht mit dem Bund Freier evangelischer Gemeinden, der Allianz-Mission und dem Internationalen Bund der Freien evangelischen Gemeinden (IFFEC) eine enge Zusammenarbeit. Aktuell werden die akute Katastrophenhilfe und langfristige Projekte gebündelt und koordiniert.


Beten und spenden

Wir möchte Sie bitte für die Betroffenen, da Land Libanon und die Geschwister vor Ort zu beten:

  • Trost und Hilfe für die Betroffenen
  • für eine gute Koordinierung der Hilfe und den Wiederaufbau
  • ein Wechsel in der politischen Szene in Libanon, der der jungen Generation Zukunft und Hoffnung gibt
  • neue Möglichkeiten und Plattformen die Gute Nachricht von Jesus Christus unter die Menschen zu bringen

Corona-Fonds der Allianz-Mission (Stand: 18.08.2020)

Corona

Hilfe für die Ärmsten

Die Corona-Krise trifft weltweit die Ärmsten ganz existentiell: kein Einkommen, keine Nahrung und keine Krankenversorgung. Dazu kommen die auch uns bekannten Sorgen um Arbeitsplatz, Gesundheit der Verwandten und Isolation.

Als Allianz-Mission wollen wir ihnen beistehen – global, gezielt und nachhaltig. Unsere einheimischen Partner gerade in den ärmeren Ländern werden in Zukunft verstärkt unsere Hilfe brauchen, damit ihre Not nicht noch größer wird. Deshalb haben wir einen eigenen Hilfsfonds für die Bekämpfung der Folgen der Corona-Pandemie gestartet.

MEHR

Kontakt

Jahnstraße 53
D-35716 Dietzhölztal

Tel. 02774 / 93 14 - 0
Fax 02774 / 93 14 14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Ansprechpartner

Spendenkonten

Spar- und Kreditbank Witten

IBAN: DE86452604750009110900
BIC: GENODEM1BFG

VR Bank Lahn-Dill
IBAN: DE29517624340023679604
BIC: GENODE51BIK

SPENDEN

 

Allianz-Mission e.V. im Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

allianz-mission

bund feg